Krankenhaus St. Josef

Leitbild

Das Leitbild des Krankenhauses St. Josef bezieht sich auf unsere gegenwärtige Arbeit und soll eine Richtschnur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses sein. Darüber hinaus zeigt es Perspektiven für eine Weiterentwicklung auf. Aus dieser Idee heraus entstanden sechs Leitsätze:

Wir begegnen unseren Mitmenschen mit Fürsorge und Achtung und akzeptieren sie mit ihren Stärken und Schwächen.

In unseren katholischen Einrichtungen steht das christliche Menschenbild im Mittelpunkt. Aus dieser Tatsache ergibt sich für uns die Verantwortung, kranke und alte Menschen, die aus unterschiedlichen Anlässen und Bedürfnissen den Weg in unser Haus gefunden haben, zu betreuen und zu pflegen. Als Christen sehen wir jeden Menschen als Ebenbild Gottes. In unserem Mitmenschen erkennen wir das Geschöpf Gottes und können ihm als Kranken, als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter oder als Besucher und Gast begegnen und unser Handeln entsprechend ausrichten. Sein Menschsein ist, unabhängig von seinen Fähigkeiten, ein Geschenk. Wir wissen daher um Unvollkommenheiten und Begrenztheiten der menschlichen Existenz und nehmen diese als Aufgabe an. „Krank oder pflegebedürftig sein“ ist ein Teil des Lebens. Begleitung in diesen Lebensphasen und Heilen ist ein Akt christlicher Nächstenliebe. Die Achtung der Menschenwürde verwirklicht sich insbesondere im Umgang mit Kranken und Pflegebedürftigen. Wir begegnen ihnen in „Barmherzigkeit“ und lassen ihnen die notwendige fachliche Hilfe und Fürsorge zuteil werden. Unsere Patientinnen, Patienten können sich auf die Achtung und Wertschätzung ihrer Person unabhängig von ihrer kulturellen, sozialen und religiösen Herkunft verlassen. Jeder einzelne Mensch hat einen Anspruch auf Selbstbestimmung, darum fördern wir sein Mitspracherecht; Wünsche werden, soweit möglich, im Behandlungsprozess berücksichtigt. Unsere Fürsorge gilt auch den Angehörigen und Besuchern unserer Gäste.

Wir schaffen durch eine offene, sachliche und konstruktive Kommunikation eine Atmosphäre des Vertrauens.

Die Zusammenarbeit in der Dienstgemeinschaft des St. Josef ist geprägt von übergreifendem Arbeiten der Professionen, intensiver Kommunikation aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Informationen in jede Richtung und konstruktiver Diskussion. Von wesentlicher Bedeutung sind darüber hinaus gegenseitiges Verständnis, die Bereitschaft zur eigenen Einsicht und Toleranz im Umgang miteinander und die Erkenntnis, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Dienstarten – unabhängig einer hierarchischen Ordnung – unverzichtbar sind, um die Ziele von St. Josef zu erreichen. Dienstnehmer und Dienstgeber verpflichten sich, zu einer vertrauensvollen Atmosphäre innerhalb der Dienstgemeinschaft beizutragen. Den Patientinnen und Patienten wird alles zur Linderung und Heilung zuteil und ihnen wird ein hohes Maß an Sicherheit, Vertrauen, Geborgenheit und Hoffnung vermittelt.

Die für die Versorgung der Patienten und Gäste erforderlichen Mittel setzen wir sorgfältig, wirtschaftlich und umweltbewusst ein.

Wir arbeiten wirtschaftlich verantwortungsvoll und gehen mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln sparsam um. Dies ergibt sich aus unserer gemeinsamen Verantwortung für die Umwelt. Wirtschaftlich verantwortungsvoll bedeutet daher auch umweltgerecht. Dabei ist das gesamte System als Wirtschaftsunternehmen Krankenhaus in den Blick zu nehmen, wie auch die daran partizipierenden Menschen als Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das St. Josef ist darüber hinaus eingebunden in die Sozialgemeinschaft insgesamt, abhängig von den finanziellen Möglichkeiten des Staates und der Bereitschaft der Staatsbürger, entsprechende finanzielle Belastungen zu tragen. Diese bestimmen die Rahmenbedingungen, in denen der Träger zu agieren hat. Daraus ergibt sich, dass die Mittel nicht beliebig frei verfügbar sind, und macht es notwendig, umsichtig mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umzugehen, um aus dem Vorhandenen ein Höchstmaß an Nutzen zu ziehen. In der Praxis kann dies Einschränkungen und Sparsamkeit bis hin zu schmerzhaften Einschnitten in unserem Angebot sowie auch im Personal- und Sachbereich bedeuten. Nicht alles, was für Patientinnen, Patienten sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschenswert wäre, ist auch bezahlbar.

Gemeinsam setzen wir uns gemeinsam für den Auftrag von St. Josef ein.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen die Leistungen, die von unserem Krankenhaus gefordert werden. Sie sind die zentralen Erfolgsfaktoren in jeder Hinsicht. Die Gemeinschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereit ist, formulierte Ziele und Aufgaben mitzutragen, kann nur aus engagierten Menschen bestehen. Die Organisationsstruktur von St. Josef wird in ihrem Aufbau sowie in ihren Abläufen auf diese Aufgaben und Ziele ausgerichtet. Unsere komplexe Leistungsstruktur erfordert an allen Stellen teamorientiertes Arbeiten. Dabei verstehen wir uns als eine lernende Organisation. Gegenseitige Unterstützung als ihre Basis ist deshalb für uns selbstverständlich. Vorgesetzte haben Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und den Leistungswillen der ihnen zugeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Stiftung Krankenhaus St. Josef als Träger des Krankenhaus St. Josef hat als Dienstgeber die soziale Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu dieser Verantwortung zählen nicht nur die Sicherung des Arbeitsplatzes, sondern auch die Förderung der gegenseitigen Wertschätzung, das Ernstnehmen und die Anerkennung des Anderen sowie auch selbstverständliche Hilfen in fachlicher, persönlicher und religiöser Hinsicht.

Wir erbringen die hohe Qualität unserer Leistungen auf Grundlage einer ständig weiterentwickelten fachlichen Qualifikation aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von St. Josef verfügen über die notwendige Ausbildung und Fachlichkeit für ihre Dienstaufgabe. Wir sind bereit, uns neuen Erfahrungen zu stellen und überprüfen regelmäßig unsere Arbeit, auch unter Zuhilfenahme Dritter. Darüber hinaus werden Fort- und Weiterbildungen gefördert, um eine hohe Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten, da nur so ein optimaler Leistungsstandard geschaffen und erhalten werden kann. Diese Erkenntnis verpflichtet insbesondere auch den Träger gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Wir erfüllen unsere Aufgaben im Rahmen unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung.

Wir sind uns der Mitverantwortung für die sozialen Verhältnisse in unserem Gemeinwesen bewusst. Als Teil des Gesundheitswesens steht St. Josef in Beziehung zu anderen Einrichtungen und Organisationen. In diesem System nehmen wir unsere Aufgabe an und treten für eine Gesellschaft ein, welche die Leistungen des Gesundheitswesens als eine gemeinsame Verantwortung ansieht. Hierzu gehört die Darlegung unserer Interessen und der Ziele unseres Handelns. Durch diese Offenlegung betrachten wir die Mithandelnden als gleichberechtigte Partner und sichern einen fairen Umgang miteinander zu. Das Auftreten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Öffentlichkeit wird dieser Verantwortung durch ein entsprechendes Verhalten gerecht.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Vinzenz-Hospital
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK