Krankenhaus St. Josef

Ambulantes Operationszentrum

Ambulantes Operieren

Die Entwicklung der Chirurgie hat es möglich gemacht, daß viele Operationen ambulant durchgeführt werden können. Der Patient kann nach der Operation das Krankenhaus in der Regel wieder verlassen.

Im Vorfeld der Operation wird entschieden ob diese ambulant durchgeführt werden kann oder nicht. Die Sicherheit des Patienten und das angestrebte Operationsziel haben auch bei ambulanten Operationen oberste Priorität. Deshalb muss der Patient nach der Operation, die sowohl in Vollnarkose als auch in örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann, von einer Begleitperson abgeholt werden. Am Abend sowie in der Nacht nach der Operation darf der operierte Patient nicht allein sein.

Bevor der Patient im Anschluß an die Operation nach Hause geht, erfolgt die Abschlussuntersuchung durch den Operateur. Hierbei werden alle notwendigen Medikamente sowie ausführliche Informationen über die Operation und die notwendige Nachbehandlung mitgegeben. Sollte aufgrund besonderer Umstände eine ambulante Nachbehandlung nicht möglich sein, ist eine stationäre Unterbringung jederzeit möglich.

Angekommen. . .

Sie finden die Anmeldung des Ambulanten Operationszentrum in der 2. Etage.

Eine Wegebschreibung zum Krankenhaus St. Josef finden Sie hier.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte
unserer Broschüre [PDF: ca 70 kb]

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Cellitinnen
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK