Krankenhaus St. Josef

Fehlstellung Oberschenkelhals
  • Eine Fehlstellung des hüftnahen Oberschenkelknochens kann eine arthroseauslösende Deformität darstellen, mit Verminderung der Gelenkbeweglichkeit.
  • Klinische und bildgebende Untersuchungen (Röntgen, Ultraschall, Computer- oder Kernspintomographie) lassen eine Bestimmung der Oberschenkelstellung zu.
  • Korrekturen erfolgen über Umstellungen des hüftnahen Oberschenkelknochens.
  • Nach der Operation muss eine ca. 6-wöchige Entlastung an Unterarmgehstützen erfolgen.

Hüftnahe Oberschenkelumstellung

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Marienheim