Krankenhaus St. Josef

Neuromodulation

Chronische Schmerzen sind für Patienten und Ärzte gleichermaßen eine Herausforderung. 

Für Patienten sind sie ein großes Hindernis. Die Lebensqualität leidet, die Mobilität ist eingeschränkt und der Schlaf ist gestört. Häufige Ausfälle auf der Arbeit sind keine Seltenheit. 

Auch die Therapie gestalte sich oft nicht einfach und ein langer Leidensweg ist den Patienten nicht fremd. 

In unserer Klinik bieten wir ein multimodales Therapiekonzept, in dem die optimale Therapie für jeden Patienten festgelegt wird. Neben der medikamentösen und physiotherapeutischen Behandlung ist ein fester Bestandteil unserer Therapie die Anwendung der Neuromodulation.

Seit den achtziger Jahren besteht dieses etablierte Therapieverfahren und zeigt in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer mehr Fortschritte in der Therapie diverser chronischer Schmerzzustände.

Früher wurden bei Versagen der konservativen Therapie destruierende Eingriffe im Sinne von Nervenverödungen und Operationen durchgeführt. Heute kann durch die Neuromodulation der Schmerz  gut gelindert werden ohne Strukturen dauerhaft zu schädigen. In den aktuellen Studien zeigt sie sich bei sachgemäßer Anwendung häufig sogar der konservativen Therapie gleichwertig bis überlegen mit weniger Nebenwirkungen.

Krankheitsbilder

Wie funktioniert Neuromodulation?

Welche Verfahren werden in unserer Klinik angeboten?

 

Verantwortlicher Arzt


Oberarzt
Sebastian Gillner
Facharzt für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie

Leiter der Sektion Neuromodulation

Tel 0202 485-4671

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Hermann-Josef-Lascheid