Krankenhaus St. Josef

Hüftkopfepiphysenabrutsch
  • Beim Hüftkopfepiphysenabrutsch werden je nach Ausmaß und Akuität unterschiedliche therapeutische Strategien eingeschlagen.
  • Der akute Abrutsch bedarf einer Stabilisation mittels Drähten oder Schrauben. Sekundäre Stellungskorrekturen über knöcherne Umstellungen im körpernahen Oberschenkelknochen sind bei ausgeprägtem Befund erforderlich.
akuter Abrutsch rechts
akuter Abrutsch rechts
nach Umstellung rechts und Drahtspickung Spickung beidseitig
Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Anna-Klinik
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK